Blattvergoldeter, geschnitzter Wandspiegel

Datierung: Frankreich um 1760

Geschnitztes Rahmenwerk in blattvergoldeter Fassung auf rotem Bolus. Alte Spiegelverglasung.

Mehrfach geschwungener, profilierter Rahmen mit applizierten Weinlaubranken sowie ornamentalem Muschelwerk, welches in den gerundeten Eckpartien in Akanthusblattwerk ausläuft. Die obere Rahmenleiste wird von einer durchbrochenen, vegetabil gefassten Kartusche mit mittig angeordnetem Blütenarrangement von plastischer Kontur bekrönt. Der Mittelpunkt der unteren Rahmenleiste wird gleichermaßen durch feines Blütenwerk akzentuiert.

Vergleichbares Objekt ist abgebildet in der Literatur: Claude Frénac „Les Styles Francais“, Seite 212

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr | Akzeptieren