Eine feine kleine Lackkommode

Paris um 1750 – 1760 Epoche Louis XV

In ziselierten Bronzesabots stehende geschwungene Beine, der Aufbau von Bronzebändern umrahmt. Aufbau in Eiche mit umlaufendem Schwarzlackfond. Zweischübiger Korpus sans travers. Gegossene und ziselierte Rokoko-Handhaben und Schlüsselschilder. Die Zarge mit ornamentalem Beschlag versehen. Die nach hinten sich erweiternden Seiten und die Front schubübergreifend mit Kartusche versehen, diese mit chinoisem Landschaftsdekor in Goldlack und frontaler figürlicher Staffage mit feinen Prunusbäumen und Chinoiserie-Architektur. Der teils plastische Goldlack oft weiß gehöht. Überkragende, den Zügen des Möbels folgende, profilierte Marmordeckplatte in braun-weiß geädertem Marmor. Lack in Vernis Martin Technik.

Maße: 79,5 cm hoch. 81 cm breit. 42,5 cm tief.